Die Private Kindertagesstätte SCHATZKINDER

Liebe Eltern,

 

„Wer fremde Sprache nicht kennt, weiß nichts von seiner eigenen“.

                                                                                              (Johann Wolfgang von Goethe)

 

Im Zeitalter der Globalisierung, Europapolitik und multikultureller Gesellschaft steht die Verständigung mit anderen Menschen im Vordergrund. Das Werkzeug hierzu ist die Kommunikation, also ist es erforderlich, mehrere Sprachen zu beherrschen. Eine zweite Sprache ist ein Geschenk; gute Sprachkenntnisse eröffnen den Menschen Chancen in der persönlichen Entwicklung, in Schule und Beruf.

Die Kita Schatzkinder ist eine Einrichtung mit dem Schwerpunkt auf bilinguale (Zweisprachigkeit) Betreuung, Erziehung und Bildung. In der Einrichtung ist die Kommunikationssprache Deutsch.

Das Konzept der Kita orientiert sich in erster Linie an Familien, die ihre Kinder mehrsprachig erziehen wollen. Mit unserer Kita setzen wir in erster Linie auf die intensive Sprachförderung der deutschen Sprache sowie unterstützen die Möglichkeit in Form von Förderangeboten eine andere Sprache spielerisch im Kita- Alltag zu lernen zum Bsp. Englisch. Dabei schließen wir die einsprachige Kinder nicht aus. Wir sehen die Mehrsprachigkeit als einen wichtigen Bestandteil für die Zukunft der jetzigen Generation.

Aktuell bieten wir Plätze in der VÖ- Gruppe (Öffnungszeiten: 7:30 – 14:30 Uhr) mit dem Schwerpunkt Deutsch- Englische Sprache und Musikalische Förderung an.

 

Zusätzliche Angebote:

  • Die Kita bietet eine individuelle Förderung für Kinder im Alter von 5/6 Jahren (Vorschulförderung: Sprache, Motorik, soziale Fähigkeiten) nach Terminvereinbarung am Nachmittag an.
  • Für die Erziehungsberechtigte, die Schwierigkeiten oder Probleme in der Erziehung der Kinder haben, wird eine pädagogisch Praxis-Wissenschaftliche Beratung angeboten.

Kommende Highlights

Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Elternbrief Projekte 2021

Liebe Eltern,

wir möchten Ihnen einen Eindruck geben, was wir für die nächsten Monate bis zu der Sommerpause im August geplant haben.

Wöchentlich:

  • Zweimal die Woche Vorschule
  • Einmal die Woche Sprachförderung
  • Einmal die Woche Naturwissenschaften ( Experimente und Zahlenland)
  • Einmal bis dreimal die Woche spazieren gehen

Tagesprojekte:

  • Wandertag
  • Waldtag
  • Tierkennenlerntag
    • Hund
    • Katze
    • andere Tiere
  • Back - Tag
  • Koch - Tag

 

Projekte:

  • Eine Blume pflanzen und sich darum kümmern
  • Osterprojekt
    • Ostergaten mit Kresse
    • Gemeinsames Frühstück am Gründonnerstag
    • Osternestsuche
    • Bastelaktionen
    • Herkunft von Ostern
    • Bemalen von Plastikeiern
  • Ein gemeinsames Gemüsebeet
  • Vogelprojekt
    • Verschiedene Arten kennenlernen
    • Basteln
    • Singen
    • Vögel beobachten
    • Vogelfutter herstellen
    • Vogelhaus bauen

Geplante Ausflüge (wenn der Lockdown vorbei sein sollte):

  • Bauernhof
  • Feuerwehr
  • Polizei
  • Barfußpfad
  • Wildpark Bad Mergentheim
  • Bus oder Bahn fahren
  • Waldenburger Schloss
  • Reiterhof

Wir werden Sie im Voraus über das genaue Datum informieren - durch einen Elternbrief oder unsere Infotafel.

Sollten Sie noch weitere Ideen, Wünsche oder Anregungen haben, freuen wir uns über Ihre Rückmeldung.

 

Ihr Team der privaten Kindertagesstätte „ Schatzkinder“

Unsere Kennzeichen

Qualität

Integration

Zukunftssicher

Schwerpunkt-KiTa

Unabhängig von der Herkunft ist Sprache ein wesentlicher Bestandteil von Bildung. Wir unterstützen die Kinder täglich in dem Prozess der Sprachbildung. Ein Mensch nutzt Sprache, um Fragen zu stellen, Bedürfnisse und Wünsche auszudrücken, Freundschaften zu schließen, um sich der Welt mitzuteilen und mit anderen in einen Dialog zu treten. Somit ist Sprache ein Mittel, um sich die Welt zu erschließen.

Wir sehen die Vielfalt der Sprachen in unserer Einrichtung als Reichtum an, aus dem wir schöpfen können. Durch die Sprache finden wir Zugang zu Kultur, Tradition und Denkweise unserer Kinder und Eltern. Daraus ergibt sich eine Grundhaltung:

Ich bin in meiner ganzen Einzigartigkeit, Du bist in deiner ganzen Einzigartigkeit und trotzdem sind Du und Ich ein Wir.

Das Ziel unserer bilingualen Einrichtung ist die Förderung der Mehrsprachigkeit. Mit unserem innovativen mehrsprachigen Konzept möchten wir gerne Kinder ansprechen, weil die Vermittlung der Mehrsprachigkeit im jungen Kindesalter als Voraussetzung eines höheren, allgemeinen Bildungsniveaus angesehen wird. In der Bildungspolitik erleben wir zurzeit eine Trendwende. Sprachen lernen und Erziehung zur Mehrsprachigkeit sind neue Schlüsselbegriffe. Ziel ist die intensive Förderung von Mehrsprachigkeit in der Allgemeinbildung. Frühes und lebenslanges Sprachen lernen soll das Bewusstsein für die sprachliche Vielfalt in der EU und die damit verbundenen kulturellen Werte vertiefen.

An dieser Stelle wollen wir ein Zitat von Prof. Hennig Wode, einem der Pioniere der Mehrsprachigkeit, einbringen: „Es gibt keine biologische begründete Grenze im Hinblick auf die Zahl der Sprachen, die wir lernen können. Der entscheidende Punkt ist vielmehr, dass frühe Mehrsprachigkeit zu positiven kognitiven Effekten führen kann, die sich bei Einsprachigen nicht einstellen.“

Als stärkstes Argument für bilinguale Erziehung führt der Wissenschaftler die besondere Merkfähigkeit im Kindesalter an. „Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass von pathologischen Sonderfällen abgesehen, jedes Kind in hinreichender Masse über die erforderlichen Fähigkeiten verfügt, eine andere oder mehrere Sprachen gleichzeitig zu erlernen. Die Sprachwissenschaft belegt eindeutig, dass Sprachförderung in der Zweitsprache am besten gelingt, wenn sie mit der Förderung der Erstsprache gekoppelt ist. Wir haben in vielen Studien gezeigt, dass Kinder auch mehr als zwei Sprachen parallel erlernen können. Im etablierten vorschulischem und -Schulwesen werde diese Chance der frühen Jahre vertan.“

Die Frühvermittlung einer zweiten Sprache, zusätzlich zur Muttersprache, wird als Schlüsselkompetenz für späteres Kommunikationsvermögen gesehen. Sprachkenntnisse eröffnen nicht nur Chancen in Schule und Beruf, sondern unterstützen auch die Entwicklung der Persönlichkeit.

Das ist uns wichtig

Pädagogisches Konzept

Moderne Forschung ist unsere Grundlage

Unsere Einrichtung soll allen Kindern ein Lebens- und Erfahrungsraum sein, der ihnen ermöglicht:

  • sich mit Neuem auseinander zu setzen
  • die Fähigkeit und die Bereitschaft zu entwickeln „zu können und zu wollen“
  • sich wohl, sicher und geborgen zu fühlen
  • eine liebevolle und vertrauensvolle Betreuung zu erfahren
  • entsprechend ihres Alters und ihren Fähigkeiten ausreichend Bewegung sowie Gelegenheit zu selbst gewünschten Aktivitäten zu bieten
  • entsprechend ihres Entwicklungsstandes angemessene Anregungen zu erhalten
  • vielen Menschen zu begegnen und Kontakte zu knüpfen
  • ausreichend Zeit für Spiel und Lernen in verschiedenen Bereichen wie Sprache, Musik, Sport, Kunst und motorische Tätigkeiten zu haben
  • Erfahrungen mit Umwelt, Natur- und Zahlenwelt machen zu können
  • von positiven Wechselbeziehungen mit den Erwachsenen zu profitieren, ihnen zu vertrauen und von ihnen lernen zu können
  • in ihren emotionalen Bedürfnissen unterstützt zu werden
  • in ihrer Unabhängigkeit und Kompetenz gefördert zu werden und zur Entwicklung positiver Beziehungen zu anderen Kindern beizutragen

Schwerpunkte zur Schulvorbereitung der Kinder

Alte und neue Architektur perfekt vereint
  • Selbständigkeit fördern (Jedes Kind hat seine eigene Arbeitsmappe, für die es eigenverantwortlich ist.)
  • Selbstvertrauen stärken
  • Wissbegierde und Lernfreude erhalten bzw. weiter wecken
  • Ausdauer- und Konzentrationsfähigkeit, logisches Denken trainieren
  • Kommunikationsfähigkeit ausbauen
  • Bewegungsfähigkeit und manuelle Geschicklichkeit unterstützen

Durch gemeinsame Aktivitäten werden die Kinder stufenweise so gefördert, dass sie fähig sind, in einer Gemeinschaft zu leben, zu lernen und zu handeln.

Das Hauptziel der pädagogischen Tätigkeit unserer Kindertageseinrichtung ist die harmonische Entwicklung des Kindes unter Einsatz der besten Traditionen und Innovationen der deutschen und internationalen Pädagogik. Dazu zählen die gleichwertige Verbindung von Förderung und Spiel, Kreativitätsförderung, musikalische und körperliche Früherziehung, soziale Kompetenzen, ein aktiver Lebenswandel und eine gesunde Ernährung.

Schwerpunkte der alltäglichen pädagogischen Arbeit in den Gruppen

Unsere Kinder lernen selbständig zu arbeiten
  • Förderung der sozialen Kompetenz im Umgang mit Kindern verschiedener Altersgruppen
  • durch familienähnliche Strukturen Gemeinschaftsgefühl herstellen
  • das Lernen der jüngeren durch die älteren Kinder
  • Modelllernen „Modell Erzieher“ (als Kontaktperson)

Durch die Altersmischung und den entsprechend unterschiedlichen Entwicklungsstand der Kinder wird jedem von ihnen ermöglicht, sich „nach allen Seiten“ zu orientieren, um somit vielfältige Lernerfahrungen zu sammeln.

In einer vorbereiteten Umgebung in ruhiger Atmosphäre hat jedes Kind die Gelegenheit, sich frei zu bewegen, seine Bewegungsmöglichkeiten auszutesten, Körpererfahrungen zu sammeln und erste soziale Kontakte zu Gleichaltrigen zu knüpfen. Die Bezugsperson (in der Kita die Erzieherin) stillt das Bedürfnis nach Nähe und Geborgenheit durch pflegerische Zuwendung.

Das Leben in der Gruppe bietet allen Kindern konstante Bedingungen wie z.B. eine vertraute Umgebung, die Nähe zur Bezugsperson, Sicherheit und Regelmäßigkeit.

Um dem Hauptbedürfnis nach Bewegung gerecht zu werden, stellen wir vielfältige bedürfnisorientierte Angebote z.B. das Spiel auf dem Außengelände, Erkundungen der näheren Umgebung sowie rhythmische und kreative Aktivitäten zur Verfügung.

Nachrichten

Liebe Eltern,

bald ist es soweit und ihr Kind kommt in den Kindergarten.
Dort wird es viele tolle Dinge erleben und kennenlernen.
Eine aufregende Zeit für Ihr Kind und für Sie steht an.
Um Sie kennenzulernen und unsere Einrichtung vorzustellen laden wir Sie am

Um die Einrichtung kennen zu lernen, laden die pädagogischen Mitarbeiterinnen interessierte Eltern und ihre Kinder aus Künzelsau und Umgebung zum Spielenachmittag.

Ein Großteil der Menschen wächst mit mehreren Sprachen auf – Mehrsprachigkeit ist somit weltweit keine Ausnahme, sondern die Regel. Durch die Globalisierung...

Dear Parents,

soon it is time for the private bilingual day-care-center Schatzkinder to open its doors!

The day-care-center starts January 1st 2019 with one group of children aged from 3 years to school....

Nach den erfolgreichen Terminbesuchen von interessierten Familien aus Künzelsau und der Umgebung, bietet die Kindertagesstätte noch freie Plätze in einer VÖ-Gruppe für Kinder ab 3 Jahren bis Schuleintritt an.

Termine

Aktuell sind keine Termine vorhanden.